Ein spannender Tag im Wald


Anja und Boris stellen sich vor.


Auf dem Weg zum Neuen Teich rätselten wir, was uns wohl erwartet.


Brennnessel haben ihren Namen nur zu Recht, wenn wir unvorsichtig mit ihr umgehen.


Eigentlich kann man sie sogar essen.


Mit Naturmaterialien wollten wir uns als Klasse im Wald verewigen.


Alle suchten fleißig Stöcke, Blätter und weiteres Material.


Wenn man genau hinschaut: zwei b.


Mit jungen Buchenblättern kann man Töne erzeugen, die klingen,...


...als wenn die Ricke ihr Kitz ruft.


Frühstückspause mit Wissensvermittlung


"Ameisen" verspritzen ihre Säure.


Alle waren mal dran.


Der Zapfen wurde wahrscheinlich vom Eichhörnchen abgeknabbert.


Viele Kinder fanden die Spuren des Eichhörnchens.


Dieser Ast wurde von einem Pilz befallen.



Kranke Bäume müssen gefällt werden - Mutprobe.


Tiere, die sich im Wald versteckt hatten


Aufgabe: Baut ein Nest, das ein Ei weich umgibt und vorm Zerbrechen schützt!


Alle suchten fleißig Materialien.


So schön, wie bei den Vögeln, sahen die Nester zwar nicht aus, ...


... aber wir hatten ja auch nicht so viel Zeit und Übung.


Beim Werfen durften die Nester nicht auseinander fallen.


Ob die Eier darin noch heil sind?


Gespanntes Suchen der Eier


Einige Eier haben den Wurf wirklich heil überstanden.



Mädchen gegen Jungen


Ein riesiger Spaß!


Ausruhen auf der Wiese


Wir waren ganz schön geschafft.


Was hören wir alles?


Ein letztes Spiel: Ein Mitschüler muss mit Hilfe von Fragen herausfinden, welches Tier gezeigt wurde.

       zurück zu Aktuelles